Schulchronik

1898 Der Grundstein wird gelegt.
1899 Eröffnung der „Katholischen Volksschule an der  unteren Eickener Straße“
1908 Nur 10 Jahre später erfolgt zu den bestehenden 8 Klassenräumen der Anbau weiterer 6 Klassenräume.
1912 Die Speicherräume des Schulhauses werden zu einer Kochschule umgestaltet.
1926 Zum Gedenken aller Gefallenen des Schulbezirks wird das Krieger-Ehrenmal im Treppenhaus errichtet. 1957 werden die Namen der im 2. Weltkrieg Gefallenen hinzugefügt.
1936 Nach dem Gleichschaltungsgesetz erfolgt die Umwandlung der Katholischen Volksschule in eine Gemeinschaftsschule.
1944 Brandbomben setzen die Schule in Brand.
1945 Die Schäden sind weitestgehend behoben und die Schule ist mit 10 Klassenräumen wieder bezugsfertig.
1946 Die Gemeinschaftsschule wird wieder in eine Katholische Volksschule umgewandelt.
1951-
1952
Umgestaltung einzelner Räume:
Die Kochküche und ihre Nebenräume werden modern eingerichtet.
Ein Kellerraum erhält große Fenster und wird zu einem Werkraum umgebaut.
Ein Klassenraum wird mit 10 Nähmaschinen ausgestattet, ein weiterer erhält einen Flügel und wird als Musikraum genutzt.
1962 Die Toilettenanlage und die Pausenanlage sind fertig gestellt.
1967 Die Volksschule wird doppelzügige Grundschule mit einzügiger Hauptschule.
1968 Geburtsjahr unserer Katholischen Grundschule Untereicken.
1969 Wir besitzen eine eigene Turnhalle.
1971 Die beiden Klassenräume im Anbau werden zu einem Schulkindergarten umgebaut.
1974 Die erste Multinationale Klasse entsteht. Kinder ausländischer Mitbürger mit verschiedenen Ausgangssprachen werden gemeinsam unterrichtet.
1979 Mit Hilfe vieler Eltern erhält unser Schulhof zahlreiche Spielflächen.
1988

Die Katholische Grundschule Untereicken nimmt teil am Schulversuch 
„Gemeinsamer Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern in Schulen der Stadt Mönchengladbach“.

1989 In einer Projektwoche wird der Schulhof weiterhin verschönert: Neue Spielflächen werden aufgemalt, hinzu kommt ein Fahrradparcour, Blumenkübel werden aufgestellt und bepflanzt. Türen, Tore und Müllcontainer erhalten fantasievolle Bemalungen.
Höhepunkt ist das Aufstellen eines Klettergerüstes und einiger kleiner Turngeräte.
Außerdem bauen unsere Grundschulkinder in unserem Schulgarten ein Feuchtbiotop mit Ruderalfläche.
1991 Im fertig ausgebauten Dachgeschoss sind ein Lehrerzimmer, ein Schulleiterzimmer und zwei weitere Räume für die Unterbringung von Lehrmitteln bezugsfertig.
1998 1. Festwoche zum 100-jährigen Bestehen unserer Schule.
2004 Die Katholische Grundschule Untereicken wird „Offene Ganztagsschule“.
Der Neubau für die „Offene Ganztagsschule" wird im Schulgarten errichtet.
2005 Die Schule wird brandschutzsicher gemacht. Es wird eine Außentreppe angebaut.
2007 Alle Klassenräume und das Treppenhaus werden gestrichen.
Die Toilettenanlagen werden von den Eltern saniert.
2008

Eine neue Rutsche wird auf dem Spielgelände aufgebaut.
Dank eines Sponsors wird ein Streitschlichterraum und die Küche neu eingerichtet.

2009 Sanierung der Toilettenanlagen.
2010 Neubemalung unserer Spielflächen auf dem Schulhof.
2011 Qualitätsanalyse an unserer Schule
Renovierung der Sanitäranlagen und der Umkleidekabinen in der Turnhalle
2012 Die Schule bekommt neue Fußballtore und neue Sitzbänke für den Schulhof.
2013 Die Klassenräume werden mit Lamellenvorhänge ausgestattet.
2014

Das Büro wird neu ausgestattet.
Dank einer sehr großzügigen Spende bekommen wir eine moderne Küche.